Versicherungsumfang, der in Deiner Kfz-Versicherung enthalten sein sollte

Die Kfz-Versicherung jÀhrlich zu wechseln, oder sich zumindest Angebote von anderen Versicherern einzuholen, ist in Deutschland seit einigen Jahrzehnten regelrechter Volkssport. Dabei liegt das Hauptinteresse, wenn nicht sogar das einzige, auf der Frage: Wie versichere ich mein Auto möglichst preiswert?

DafĂŒr kann man Vergleichsprotale als Richtschnur und Tippgeber zu Rate ziehen. Jedoch sind auch andere Elemente einer Kfz-Versicherung wichtig. Oder sollten es sein! Diese werden jedoch leider oftmals vollkommen außer Acht gelassen. Und hierbei reden wir nicht von irgendwelchen Rabattierungsmerkmalen, wie Beruf, Eigenheimbesitz oder nĂ€chtlicher Stellplatz, sondern vielmehr davon, was diese Versicherungen an Leistungen enthalten sollten

Ausreichende Haftpflichtdeckung

Innerhalb der EU gibt es hinsichtlich der Haftpflicht eine Mindesthöhe. Diese liegt in Deutschland seit 2013 bei

  • 2,5 Mio. EUR fĂŒr PersonenschĂ€den, bei mindestens 3 verletzten/getöteten Personen 7,5 Mio. EUR
  • 1,12 Mio. EUR fĂŒr SachschĂ€den
  • 50.000 EUR fĂŒr VermögensschĂ€den

Schon alleine, wenn man sich die Mindestdeckung hinsichtlich PersonenschĂ€den an sieht, sollte auffallen, dass diese Absicherung mehr als eng bemessen ist. Denn sollte es bei einem verursachten Unfall zu einem Personenschaden kommen, der vielleicht nicht nur Krankenhausaufenthalt und Reha-Maßnahmen nach sich zieht, sondern zur einer lĂ€ngeren oder Dauerpflege, zur BerufsunfĂ€higkeit etc. fĂŒhrt, kann man sich leicht denken, dass diese 2,5 Mio. EUR auf lange Sicht nicht gerade ausreichend sind.

Versicherungspolicen, die lediglich diese gesetzliche Mindestdeckung umfassen, sind natĂŒrlich extrem gĂŒnstig. Sie bergen aber fĂŒr den Versicherungsnehmer immer die Gefahr, dass er vielleicht irgendwann selbst sein eigenes Leben lang in seine Tasche greifen muss, weil die Deckung nicht ausreicht.

Sinnvoll ist es hier, sich auf Policen mit mindestens 80 Mio. EUR, besser sogar 100 Mio. EUR, fĂŒr Personen und SachschĂ€den zu konzentrieren. Denn verursachen Sie einen schlimmen Verkehrsunfall, sind Sie hier auf der sicheren Seite.

Umweltschadenhaftpflicht

Wer ein Auto besitzt ist laut Gesetz alleine aufgrund des Besitzes in der Haftungsplicht. Dies gilt neben der Verursachung von UnfĂ€llen (auch wenn man das Fahrzeug eigentlich gar nicht bewegt, z.B. durch behinderndes Abstellen oder Wegrollen des Fahrzeugs, weil man die Handbremse nicht angezogen hat), auch fĂŒr SchĂ€den an der Umwelt. UmweltschĂ€den wĂ€ren in diesem Fall zum Beispiel undichte Leitungen und somit Austritt von Schmier- und Treibstoffen und BremsflĂŒssigkeit. Auch eine defekte Klimaanlage, bei der das KĂ€ltemittel austritt, ist ein Umweltschadensverursacher.

UmweltschĂ€den können an sich sehr teuer werden. Wenn austretende Öle Boden und Grundwasser konterminieren und diese Ihnen nachgewiesen werden kann, mĂŒssen sIe fĂŒr Reinigung und Entsorgung aufkommen. Der Staat bittet dann ganz schön zur Kasse.

Daher sollten Sie darauf achten, dass Sie eine entsprechende Umweltschadenhaftpflicht in der Police mit enthalten haben

Wild- und TierschÀden

Nun bewegen wir uns im Kasko-Bereich. StandardmĂ€ĂŸig beinhaltet die Kasko-Versicherung UnfĂ€lle mit wild, dass gemĂ€ĂŸ dem Bundesjagdgesetz Haarwild ist. Unter Haarwild fallen neben Rehen, Hirschen und Wildschweinen lediglich FĂŒchse, Hasen und Kaninchen, die Marder und Wiesel etc. sowie die Wildkatzen. Ein Zusammenstoß mit einem Falken, einem Rind oder Pferd ist dagegen nicht in der Police enthalten.

Um auch Schadensersatz ĂŒber die Kasko zu erhalten, wenn man zum Beispiel mit einem Haustier, dessen Besitzer nicht zu ermitteln ist, oder mit einem grĂ¶ĂŸeren Vogel kollidiert, ist es sinnvoll hier auf entsprechende Policen zu achten. Nur so kann man Streitigkeiten mit der Versicherung und Frust umgehen.

Marderverbiss

Gerade im Winter ist der Marder eines der lĂ€stigsten SchadensfĂ€lle. Schließlich liebt er es kuschelig warm und zieht sich daher gerne unter die Motorhaube zurĂŒck. Und Kumme von der Verkabelungsisolierung ist dabei eines seiner liebsten Knabbereien. Kaskopolicen beinhalten in der Regel den Marderverbiss. Das heißt: Die Versicherung bezahlt den Austausch oder die Neuisolierung der entsprechenden elektrischen Verkabelung.

Jedoch geht, wenn man nicht darauf geachtet hat, ein Folgeschaden am Motor zu Lasten des Versicherungsnehmers. Daher ist es wichtig, darauf zu achten, dass nicht nur Marderverbiss in der Police enthalten ist, sondern auch eventuelle FolgeschÀden am Motor und dem Fahrzeug mit abgedeckt sind.

Teueres Zubehör

Wer sein Auto liebt und einiges investiert hat, der kommt nicht darum, darauf zu achten, dass seine zusÀtzlichen Einbauten (Tuning, Soundanlage etc) extra in die Police aufgenommen werden. Denn wenn man das nicht tut, dann wird zunÀchst ein Schaden an solchen Werten nicht ersetzt, zum anderen kann man sogar im schlimmsten Fall z. B. bei einem Diebstahl dieses Zubehörs oder des ganzen Wagens seinen Versicherungsschutz verlieren.

Daher sollten Sie, wenn Sie etwas in Ihr Fahrzeug einbauen, was nicht standardmĂ€ĂŸig zu einem Fahrzeug dazugehört, dieses sicherheitshalber mit versichern.

Mallorca-Police

Die Mallorca-Police hilft vor allem in einem wichtigen Fall: Sollten Sie im Ausland mit einem Mietwagen unterwegs sein (und hierbei gehen wir nicht von in Deutschland gemieteten Fahrzeugen aus!), haben Sie dort lediglich den Versicherungsschutz des entsprechenden Landes. Dieser ist oftmals sehr viel niedriger, als der von Ihnen gewohnte. Mit der Mallorca-Police erhöhen Sie den dortigen Versicherungsschutz ĂŒber ihre eigene Kfz-Versicherung auf die deutsche gesetzliche Grunddeckung (Minimum). Gute Policen erhöhen die Deckung auf die fĂŒr Ihr Fahrzeug vereinbarten Deckungssummen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert